Ausgleich in der Nachspielzeit

Das Spiel unserer Ersten, wurde schon wie das Spiel unserer Zweiten, auf dem kleinen Kunstrasenplatz verlegt. Für Großbeeren natürlich ein sehr großer Vorteil, welcher auch von Anfang an genutzt wurde. Großbeeren von Anfang an wach und mit ordentlich Druck in der Offensive. Daher dauerte es eine Weile, bis sich unsere Jungs an daran gewöhnt hatten und auch mal in der Offensive zu Aktionen kam. Zwar gab es in der 6. Minute die Möglichkeit für Marcus Wilke das 1:0 zu erzielen, jedoch sollte dies auch die einzig wirkliche Chance in der ersten Halbzeit für unsere Lila-Weißen bleiben. Großbeeren bestimmte das Spiel und kam immer wieder zu guten Möglichleiten, in Führung zu gehen, aber unser Keeper, Jan Kache hielt seinen Kasten sauber. Kurz vor Ende der 1.Halbzeit verletzte sich Alexander Mieles und musste zur Halbzeit ausgewechselt werden. Ab der 46. Minute kam nun Marcel Eschke, der im Sturm für den entsprechenden Druck sorgen sollte.

Dies gelang unseren Lila-Weißen jetzt besser, brachte aber keine Erfolge oder nennenswerten Chancen.
Dann der nächste Schock. In der 68. Minute verletzte sich Christian Prietz und David Bienge kam ins Spiel. Als alle schon mit einem Unentschieden geliebäugelt hatten, viel das 1:0 für Großbeeren. Zu diesem Zeitpunkt vielleicht für viele Überraschend, vom Spielverlauf jedoch nicht unverdient.

Ab diesem Moment, ging ein Ruck durch unsere Lila-Weißen und mit erhöhtem Aufwand und Kampfgeist wurde der Gastgeber unter Druck gesetzt. Dieser versucht nun über die Runden zu kommen und verzögerte das Spiel. Es ergaben sich mehrere klare Chancen durch Marcus Wilke und Marcel Eschke. Ein gut getretener Freistoß fünf Minuten vor Schluss von Carl Wucke, verfehlte nur knapp das Ziel. Als Schiedsrichter Schell, der eine gute Leistung zeigte, 2 Minuten Nachspielzeit anzeigte, warfen unsere Jungs nochmal alles nach vorne. 1 Minute vor Schluss gab es dann in der Nähe der Mittellinie einen Freistoß für uns. Trainer Dennis Stiehl rief alle nach vorn und beauftragte Pit Schötz mit der Ausführung. Der Ball kam weit nach vorn vor das Tor und dort erwischte nach einem kurzem hin und her, Marcus Wilke den Ball und vollendete zum 1:1 unentschieden. Kurz danach erfolgte der Abpfiff. Die Freude war bei allen Spielern, Trainern und mitgereisten Zuschauern sehr groß. Das Unentschieden war die verdiente Belohnung für die Steigerung in der 2.Halbzeit.

Aufstellung: Kache, Mieles, Weise, Schwengber, Prietz, Schuffenhauer, Schötz, Wucke, Wilke, Scholz, Groger.
Auswechselspieler: Eschke, Bienge

SV Teupitz / Groß Köris - Impressum